Ihr Warenkorb
keine Produkte

Über Wafer fioc

 

Wafer fioc

Gutes Heu für die Pferdhaltung wird immer knapper und teurer. Ob es nun an der Klimaveränderung liegt oder nicht, die Heuernten der letzten Jahre fielen immer spärlicher aus. Landwirtschaftflächen werden vermehrt zur Produktion für Biomasse und Energiegewinnung genutzt. Einseitige landwirtschaftliche Flächennutzung lassen die Heuqualität immer weiter sinken. Das Resultat: Der Preis für gutes Heu ist in den letzten Jahren immens gestiegen.

Leidtragende sind tausende Pferdehalter, die in den letzten beiden Wintern vor dem ernsten Problem standen: Woher mit gutem Heu?

Welche Alternativen gibt es?

Langfaseriges Raufutter ist für die Verdauung des Pferdes wichtig. Silage, Stroh und Trockenfutter stellen keine hinreichende Alternative dar. Die Fasern in den marktüblichen Pellets – den sogenannten Heucobs – sind sehr kurz. Was tun?

Wafer Fioc - der perfekter Heuersatz

Wafer Fioc ist mit den langfaserigen „Futter-Briketts“ ein perfekter Heuersatz. Durch die enthaltenen Futterbestandteile wie z.B. Mais- und Haferflocken ist es sehr gut als Alleinfutter einsetzbar, d. h. es ist Raufutter und Kraftfutter in einem. Die Zufütterung von weiteren Kraftfutter ist somit nicht nötig und spart Geld.

Die Würfel sind ca. 4x4 cm groß. Die Konsistenz der Futterwürfel ist mürbe. Dadurch lassen sie sich einfach aufbrechen und es entsteht ein größeres Volumen. So kann man deutlich die langfaserigen Heu- und Luzernestrukturen erkennen. Durch den Effekt der Volumenvergrößerung ist für eine ausreichendeBeschäftigung des Pferdes gesorgt. Eine kombinierte Fütterung mit etwas Heu kann dieses Effekt noch etwas steigern. Durch die einzigartige Zusammenstellung ist Wafer Fioc als Heuersatz für die Pferde sehr wohlschmeckend.

 

Fütterungsempfehlung

Verfüttern Sie die Wafer Fioc Futterwürfel mit einer durchschnittlichen Tagesration von 1 bis 1,5 kg pro 100 kg Lebendgewicht des Pferdes.

Erfahrungsberichte zu Wafer Fioc